Zeit vergeht – was bisher geschah

Es ist schon Ewigkeiten her, dass ich mir endlich die Zeit nehme hier wieder was zu machen.

Vor ungefähr 7 Monaten habe ich den letzten Post verfasst. Das ist echt eine mega lange Zeit in der sich einiges getan hat.

Die gesamte Misere hat im Prinzip damit angefangen, dass ich mir mein WordPress zerschossen habe. Zum Glück hatte ich noch Backups. So war es kein Problem das ganze schnell wiederherzustellen. Dafür habe ich ungefähr 1 Stunde benötigt.

Danach wurde mir eine freundliche Mail des Server Anbieters zugestellt, in der die Preise stark erhöht werden. Der Rohpreis lag damals (ohne OS, Plesk, etc.) bei 40€. Durch die beiden Zusätze waren es dann ungefähr 70€. Ein recht teures Hobby. Nach der Mail wurde der Rohpreis des Servers auf ca. 70€ gehoben! Wenn ich überlege das da dann noch mal 30€ dazu kommen *schluck*. Jedenfalls musste also schleunigst ein Wechsel her. Viel Zeit blieb dafür nicht, da die Kündigungsfrist beinahe vorbei war.

Der neue Server

Durch gutes kalkulieren und abwägen kam ich anschließend auf den Hoster Netcup. Der Anbieter hat mir auch direkt zugesagt. Der einzige Nachteil war hier nur, dass ich kein Betriebssystem inklusive hatte. Also musste erstmal das OS her. Da ich mir sowas nur auf legalem Wege hole um den ganzen Stress zu vermeiden der entsteht, wenn man ständig irgendwelche Keygeneratoren nutzen muss, hat mich mein Weg zu Rakuten geführt. Dort konnte ich für kleines Geld einen originalen Key erhalten.

Nach ungefähr 72 Stunden war der Server dann einsatzbereit. In der Zeit musste ich mich natürlich auf meine Abschlussprüfung vorbereiten. Während die mir in Nacken hing kamen die ersten Probleme mit dem aufsetzen der Hauptdomain airrusoft.de auf. Das WordPress wollte sich trotz Backups nur wiederwillig einfügen lassen. Meine Priorität lag dann aber eher bei den einzelnen Gameservern, damit für die Spieler nicht zu viel Zeit verstreicht.

Im Anschluss wollte ich meine abendlichen Minuten in den Blog stecken. Durch diverse Fehlermeldungen, falsche Anzeigen, Loginprobleme und noch mehr Fehlermeldungen habe ich dann aber aufgegeben und mich anderen Dingen zugewandt. Heute habe ich dann endlich wieder Lust daran gefunden, den Blog online zu bringen. Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber innerhalb kürzester Zeit war hier dann wieder alles wie immer.

— Fortsetzung folgt in einem anderen Post —